Blog

Deine perfekten Hochzeitsfotos

previous arrownext arrow
Slider

Wer möchte keine perfekten Hochzeitsfotos von sich als Brautpaar?

1.Die richtige Wahl

Der Weg dorthin beginnt in der Vorbereitung auf diesen Tag. Desto länger und intensiver Sie Zeit haben ihren perfekten Hochzeitstag zu planen, um so wahrscheinlich ist es das dieser auch wirklich perfekt wird! Viele Paare bedenken nun leider nur nicht das sie oft nicht die einzigen sind die bald heiraten werden. Gute Fotografen gibt es leider nun auch mal nicht wie den Sand am Meer. Somit ist der erste Schritt zu perfekten Hochzeitsfotos die Buchung eines Hochzeitsfotografen.

Ich als Fotograf habe oft erlebt, das ich drei Wochen vor dem eigentlich Tag noch schnell angefragt wurde. Das zeigt das der Fotograf auf der To-Do-Liste ganz unten steht. Leider musste ich viele Anfrage jedoch absagen, da ich bereits verbucht war. Nehmen Sie sich ruhig Zeit schon Monate vorher einen Fotografen zu suchen und fest zu buchen. Das gibt Ihnen einmal die Zeit viele Fotografen zu vergleichen und sich dann für den richtigen zu entscheiden.

2. Der Tagesablauf der Hochzeit

Ein zweiter Schritt zu den perfekten Hochzeitsfotos liegt in der Organisation des Hochzeitstages. Ein Fotograf braucht für tolle Fotos nun im eigentlichen nur ein: Optimale Lichtverhältnisse. Die besten Fotos macht man bei Sonnenauf- oder untergang. Fotos bei der Mittagssonne sind nicht wirklich schön. Die Gesichter sind verzogen, weil die Sonne einen blendet. Personen sind aufgrund des Lichtes überlichtet und und und. Ich habe nicht selten erlebt das Kunden mir Hochzeitsfotos zeigten, die sie auch gerne haben möchten. Ich sagte Ihnen jedoch das wir solche allein aufgrund der Uhrzeit und den Lichtverhältnissen nicht hinbekommen. Plant die richtige Uhrzeit für die Hochzeitsfotos ein. Dazu bin ich auch immer gerne offen nach einer Lösung zu finden.

3. Take it easy

Ein weiterer wichtiger Schritt ist genug Zeit für das Brautpaarshooting. Genug Zeit für Fotos gibt mir als Fotografen mehr Handlungsfähigkeit mich an die gegebene Örtlichkeit anzupassen und das beste draus zu machen. 45-60 min sind genug Zeit um viele viele tolle Fotos zu machen.

4. Am richtigen Ort

Schritt vier ist der richtige Ort. Wieso die Planung so wichtig ist zeigt sich an diesem Aspekt. Wenn ihr nun tolle Fotos auf einem Feld oder einem öffentlichen Garten machen wollt ist die Wahl des Standesamts und der Feierlocation sehr entscheidend. Wenn man die Dinge so gut mit einander kombiniert, dass auf dem Weg zu Feierlocation noch die Location für die Hochzeitsfotos ist, dann ist wieder ein wichtiger Schritt für tolle Hochzeitsfotos garantiert.

5. Be happy 🙂

Der letzte und wichtige Schritt zum Ziel ist gute Laune.
Legt den ganzen Hochzeitsstress einfach mal ab. Schaut auf einander. Zeigt das ihr euch liebt und ihr euch freut das ihr nun Braut und Bräutigam seid. Der Tag ist endlich da. Seid offen für die Vorschläge des Fotografen. Seid ganz ihr selbst und entspannt euch. Ich als Fotograf kann euch leider nun mal kein natürliches lächeln einfügen. Der Weg zu natürlich und schönen Fotos Hochzeitsfotos liegt in ihrer Hand.

Wenn Sie sich um diese Aspekte kümmern geben sie selbst dem schlechtesten Fotografen genug Nährboden um tolle Fotos zu machen.